bootstrap responsive templates

Nuad Thai

Traditionelle Thailändische Massage

Die Thai Massage ist eine jahrtausendealte manuelle Behandlungsmethode bei der Akupressur Punkte die auf innere Organe reflektieren systematisch bearbeitet werden.

Vor 2500 Jahren brachte Jivaka Kumar Bhaccha, Leibarzt des Königs und ein Zeitgenosse Buddhas, dieses Wissen nach Thailand und entwickelte dort jene Methode, die in Thailand lange Zeit als Volksmedizin ausschließlich in Tempeln und Hospitälern von Mönchen und Ärzten praktiziert wurde. Dieses Wissen wurde gemäß der Tradition lange Zeit nur mündlich weitergegeben und wird in Thailand noch heute in Tempeln und Hospitälern unterrichtet.

Gearbeitet wird durch das Verlagern des Körpergewichtes – ohne Muskelkraft mit Fingern, Händen, Beinen sowie Füßen. Der Klient nimmt eine passive Haltung ein – in die gewünschte Position wird er gebracht, ohne seiner Mitarbeit. Der Körper wird gedehnt, gestreckt und gelockert. Schon am Anfang der Sitzung tritt der Körper langsam in die Entspannungsphase, wie man es zuvor selten erlebt hat.

Aromaöl-Massage

Traditionelle Thailändische Massage

Die Thailändische Ölmassage verbindet die Techniken der traditionellen Thaimassage mit der entspannenden Wirkung und den Einflüssen von aromatischen Massageölen. Die Ölmassage beginnt mit den Beinen und bezieht den gesamten Körper einschließlich Kopf und Arme ein. Während der Anwendung der Massage werden die Bänder und Muskel nach überlieferten Methoden mehr oder weniger stark bearbeitet, was zu einer tiefen muskulären Entspannung führt.

Die Aromaölmassage ist eine sehr angenehme Massage. Durch das Auftragen der aromatischen Massageöle wird die Haut sehr geschmeidig und es erhöht sich die entspannende Wirkung dieser Massage. Sie ist als Wellnessmassage immer dann zu empfehlen, wenn die intensive und kräftige traditionelle Thaimassage nicht benötigt wird. 

Fußmassage

Traditionelle Thailändische Massage

Die Fußmassage ist eine in vielen Kulturen bekannte Massagetechnik, bei der durch die Behandlung der Füße der gesamte Körper positiv beeinflusst werden soll.  

Sie beruht auf der Theorie, dass es Reflexpunkte und Bereiche an den Füßen gibt, die jedem Organ des Körpers entsprechen. Durch eine Druckpunktmassage der entsprechenden Stellen am Fuß sollen sich über die Reflexwege die inneren Organe und eventuelle Störungen ihrer Funktion positiv beeinflussen lassen. Die Organe einer Körperhälfte werden dabei auf der Sohle des entsprechenden rechten oder linken Fußes reflektiert. Die Fußmassage löst im gesamten Körper vorhandene Spannungen und die inneren Organe werden nachhaltig durchblutet. 

Der entscheidende Nutzen der Fußmassage besteht in einem Abbau von körperlichen Spannungen und der Erzeugung eines Entspannungszustands. Sie ist eine nachhaltige Stimulation für die Aktivierung der inneren Organe sowie zur Anregung der Blutzirkulation.


Wichtiger Hinweis
Wir bieten traditionelle thailändische Massagen an - KEINE Erotik!
Jede Anfrage nach Erotik ist unerwünscht und wird abgelehnt.